Spar - Slimstock DE

Spar

Spar beliefert täglich rund 500 umliegende Supermärkte in den Niederlanden mit Lebensmitteln, Frischwaren und Tiefkühlprodukten. Mit Hilfe von Slim4 ist der Servicegrad des vom Lagerverwalter zu beeinflussenden Sortiments auf über 99,5 Prozent angestiegen.

  • KUNDE Spar
  • JAHR 2012
  • TÄTIGKEIT Bestandsoptimierung

„Unser Angebot umfasst derzeit 5.500 Artikel aus dem Bereich Lebensmittel, 1.000 Artikel im Bereich Frischwaren und 500 aus dem Bereich Tiefkühlkost. Um den Bedürfnissen unserer Kunden besser gerecht zu werden, haben wir uns entschieden, unser Bestandsmanagement auf das nächste Level zu bringen." - Edwin Brekelmans | Spar

Ergebnisse

  • Verbesserung der Servicelevel auf über 99,5%
  • Größere Kontrolle über Verderblichkeit und Verschwendung
  • Genauere Einblicke in die aktuelle Bestandssituation

Nahtlose Integration von Slim4 mit DistRetail

Der erste Schritt des Bestandsoptimierungsprojekts bestand darin, alle Lagerverwaltungsteams zu zentralisieren. Kurz darauf folgte der Kauf von Slim4. „In der Vergangenheit haben wir uns auf das Prognosemodul in unserem bestehenden ERP, DistRetail, sowie das Know-how unserer Bestellteams verlassen. Wir sind jedoch immer auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten und haben daher nach einem Werkzeug gesucht, um unsere Servicelevel und Lagerumschlag zu erhöhen und gleichzeitig den Ausschuss zu reduzieren. Nach Sondierung mehrerer Optionen erwies sich Slim4 als offensichtliche Wahl. Dank der Unterstützung durch die Mitarbeiter von Slimstock konnte die Implementierung pünktlich und im Rahmen des Budgets abgeschlossen werden."

Brekelmans war besonders beeindruckt von der Funktion von Slim4, die Nachfrage nach frischen Lebensmitteln täglich zu prognostizieren. „Die Nachfrage nach Salaten am Mittwoch unterscheidet sich beispielsweise von der am Montag - besonders an Ostern. Slim4 berücksichtigt das. Wir haben dadurch eine bessere Kontrolle über die Verderblichkeit und Verschwendung von Artikeln", betont Brekelmans. Um den Optimierungsprozess weiter zu verbessern, wird Spar auch die EOQ-Formel verwenden. Mit dieser Methode wird das Unternehmen in der Lage sein, die optimale wirtschaftliche Bestellmenge basierend auf den Bearbeitungskosten, Abfallkosten und der Kapazität der DCs und anderer Faktoren zu berechnen.

Verbesserungen beim Servicelevel und Lagerumschlag

Die Ergebnisse sprechen für sich. Spar ist nun in der Lage, für ihre Filialen kontinuierlich Servicelevel von über 99,5% zu bieten. Vor der Slim4-Installation war sich Spar bewusst, dass sie unter diesem Niveau lagen. Darüber hinaus haben sich auch der Lagerumschlag und das Working Capital deutlich verbessert. „Alle diese Verbesserungen werden noch deutlicher werden, sobald wir die Prognosedaten von Slim4 mit unseren Lieferanten teilen", sagt Brekelmans.

Von Einkäufern zu Bestandsmanagern

Ein weiterer Vorteil von Slim4: Die Planer können jetzt mehr Zeit auf Artikel verwenden, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, wie z. B. frische Lebensmittel und Artikel, bei denen die Nachfrage stark vom Wetter abhängt.  „Unser Planungsteam hat jetzt Zugriff auf genauere Daten und ist somit besser auf die Zusammenarbeit mit unseren Category Managern vorbereitet. Darüber hinaus hat das Team mehr Zeit, sich auf Vereinbarungen mit Lieferanten und Logistikdienstleistern zu konzentrieren." Brekelmans fasst es in einem Satz: „Wir nennen sie nicht mehr Käufer, sondern Lagerverwalter."

SIE MÖCHTEN IHR BESTANDSMANAGEMENT OPTIMIEREN?

Finden Sie in einem persönlichen Gespräch heraus, wie Slim4 Ihnen helfen kann, Ihre Bestands- und Supply-Chain-Ziele zu erreichen. Füllen Sie einfach das Formular aus und wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

OBEN