×

Itho Daalderop

Der Hersteller von Wärmepumpensystemen Itho Daalderop hat die strategische Entscheidung getroffen, nicht länger auf Lager, sondern erst bei Auftrag zu produzieren.

  • KUNDE Itho Daalderoop
  • JAHR 2017
  • TÄTIGKEIT Bestandsreduktion
  • ACHIEVEMENTSReduktion der Lagermaterialien und Ersatzteile um 15%

Ergebnisse

  • Auftragsbezogene Produktion
  • Reduktion der Lagerhaltungskosten
  • Bessere Verfügbarkeit durch Berechnung der Lieferzeiten in Slim4

Slim4 als Basis für auftragsgesteuerte Produktion

Itho Daalderop liefert integrierte Systeme zum nachhaltigen Heizen, Kühlen und Lüften von Häusern. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren einen Wandel vollzogen, in dem es sich dem Maketo-Stock lossagte. “Wir beliefern den technischen Großhandel, welcher wiederum den Installationssektor aus dem Lager bedient. Das ist kettentechnisch nicht günstig”, so Algera. Dieser suchte darauf mit denselben Großhandelskunden das Gespräch, bei dem sich herausstellte: Itho Daalderop kann auch auftragsbezogen liefern, solange die Lieferzeit von vierzehn Tagen nicht überschritten wird.

Verfügbarkeit von Materialien

Die schwierigste Voraussetzung für die auftragsgesteuerte Produktion war es, Rohstoffe und Komponenten immer verfügbar zu haben. Das ERP, mit dem Itho Daalderop arbeitet, konnte dies nicht ausreichend garantieren. Die Lösung bot Slim4. “Slim4 gibt uns den Überblick über unsere Komponenten. Mit unserem ERP-System war es beispielsweise nicht möglich, die Lebenszyklen zu kontrollieren und mit dem dynamischen Sicherheitsbestand, den Puffern und den Lieferzeiten richtig umzugehen. Mit Slim4 haben wir die volle Kontrolle über die Verfügbarkeit und haben auch unsere Überbestände beseitigt. Nach der Implementierung sank der Bestand innerhalb weniger Monate um 10-15%.”

Zuverlässiger Bestellprozess

Slim4 hat Ruhe in die Lieferkette gebracht, stellte Algera zufrieden fest. “Der Bestellprozess ist zuverlässig geworden, so dass die Einkäufer nicht mehr ständig den Lieferanten kontrollieren müssen. Wir teilen unseren Lieferanten die von Slim4 generierte Einkaufsprognose mit, so dass sie uns besser einschätzen können. Aufgrund des wirtschaftlichen Aufschwungs sind einige Komponenten derzeit sehr knapp, was zu langen Lieferzeiten führt. Indem wir diese in Slim4 weiter vorhersagen und früher bestellen, können wir auch hier die Verfügbarkeit aufrechterhalten.

Mit Slim4 haben wir die volle Kontrolle über die Verfügbarkeit und haben auch unsere Überbestände beseitigt. Nach der Implementierung sank der Bestand innerhalb weniger Monate um 10-15%.

“Der Bestellprozess ist zuverlässig geworden, so dass die Einkäufer nicht mehr ständig den Lieferanten kontrollieren müssen. "
Kerst Algera - Director Operations | Itho Daalderoop
OBEN