×

Elektro

Herausforderungen im Elektrogroßhandel

Angesichts immer kürzerer Technologiezyklen ist es umso wichtiger für Elektrogroßhändler „auf das richtige Pferd zu setzen" und ein Produktsortiment anzubieten, das stets auf dem neuesten Stand der Technik ist. Die dadurch oftmals bedingten kurzen Lebenszyklen erfordern eine Bestandsstrategie, die die Verfügbarkeit der Artikel in jeder Lebensphase optimiert. Für den Elektrogroßhandel kann ein digitales Bestandsmanagement hier ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sein, da es kontinuierlich niedrige Bestände, konstante Lieferfähigkeit und eine geringe Kapitalbindung (über den gesamten Lebenszyklus der Ware) in Einklang bringt.

Bestandsoptimierung für den Elektrogroßhandel mit Slim4

Slimstock bietet dem Elektrogroßhandel mit Slim4 ein digitales Bestandsmanagement und intelligentes Produktlebenszyklusmanagement: Die automatisierten und voll aufeinander abgestimmten Prozesse in den Bereichen Bedarfs-, Bestands-, und Beschaffungsplanung sorgen für einen optimalen Lagerbestand, bei dem die Kosten für Beschaffung und Logistik deutlich reduziert werden. Slim4 ist ideal für den Großhandel Elektro mit unterschiedlichen Vertriebskanälen und mehreren (Lager-) Standorten. Slim4 lässt sich an alle bestehenden ERP-Systeme mittels maßgeschneiderter Schnittstelle binnen kürzester Zeit anbinden. Dabei kann Slim4 sowohl „on premises“ installiert als auch in einer Cloudumgebung eingebunden werden.

Optimierungspotenzial mit Slim4

Slim4 optimiert den Lagerbestand durch Reduzierung der Bestände bei gleichzeitiger Erhöhung der  Lieferfähigkeit. Dadurch werden Kapitalbindungskosten reduziert und Liquidität freigesetzt.

  • Produktlebenszyklusmanagement

Slim4 maximiert die Artikelverfügbarkeit während der Einführungs-, Wachstums und Reifephasen. Artikel am Ende des Lebenszyklus werden mit Slim4 minimiert. Zudem garantiert die Software, dass Handelsspannen und Bestandskosten für ausgereifte Artikel optimiert werden.

  • Reduzierung von Lieferschwierigkeiten

Artikelspezifische Bestellmengen und -Bestellzeitpunkte werden rechtzeitig festgelegt, sodass Slim4 frühzeitig und automatisch vor potenziellen Fehlbeständen - insbesondere bei wichtigen A-Artikeln mit kurzem Lebenszyklus - warnt.

  • Zentralisierte Bestandsführung

Slim4 ermöglicht eine standortübergreifende Planung der Bestände und generiert auf Wunsch auch  automatische Umlagerungen zwischen den einzelnen Regionallägern der Elektrogroßhändler.

  • Sicheres Management by Exception

Besonders sensible und wichtige Artikel werden frühzeitig hervorgehoben, damit die verantwortlichen Disponenten diesen Artikeln besondere Aufmerksamkeit widmen.

  • Ökonomische Bestellmengen / EOQ

Slim4 berechnet nach Andler den optimalen Bestellumfang aufgrund des Schnittpunktes von Bestell- und Lagerhaltungskosten. Zudem ermöglicht es Slim4 individuelle Restriktionen vorzugeben, die den Bestellumfang zuverlässig regeln. Dadurch werden Kapitalbindungskosten deutlich reduziert.

  • Erhöhte Umschlagshäufigkeit

Slim4 optimiert die Lagerdauer elektrotechnischer Handelsware. Durch eine Reduzierung des Sicherheitsbestandes, Verkürzung der Beschaffungszeiten und Optimierung des Sortiments ermöglicht Slim4 die Senkung der Lager- und Kapitalbindungskosten.

OBEN