MyMicro - Slimstock DE

MyMicro

Ob MyMicro mit einem Endverbraucher handelt, der sein Gerät länger genießen möchte oder einem Geschäftskunden, der es sich nicht leisten kann, wegen eines nicht funktionierenden Geräts, eine Minute zu verlieren: MyMicro ist mehr als nur Einzelhändler. Das Unternehmen ist auch ein Großhändler, der auf die Bedürfnisse von Wiederverkäufern hinsichtlich ihrer Produkte und Dienstleistungen eingeht.

  • KUNDE MyMicro
  • JAHR 2013
  • ACHIEVEMENTSDer Bestandswert wurde deutlich reduziert, sodass veraltete Bestände der Vergangenheit angehören

"In den ersten Monaten nach der Implementierung von Slim4 hat MyMicro die Verfügbarkeit von 85% auf 90% erhöht und gleichzeitig den Lagerbestand reduziert." - Erwin Verstegen | MyMicro

Ergebnisse

  • 5% höherer Servicelevel
  • Deutliche Reduzierung des Bestandswertes
  • Mehr Kontrolle über den gesamten Planungsprozess

MyMicro erhöht die Verfügbarkeit bei reduziertem Bestandswert

Seit 2008 bemüht sich MyMicro, die Lebensdauer elektronischer Geräte zu verlängern und auszuweiten. Aufgrund der enormen Nachfrage nach solchen Dienstleistungen ist der Elektronikspezialist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Um die wachsende Vielfalt ihrer Produktpalette zu bewältigen, entschied sich MyMicro für Slim4 von Slimstock, um die Lagerprozesse zu optimieren. In den ersten Monaten der Installation hat MyMicro die Verfügbarkeit von 85 Prozent auf 90 Prozent erhöht und gleichzeitig den Lagerbestand reduziert. Die MyMicro Gruppe arbeitet jetzt hart daran, das nächste Verfügbarkeitsziel von 95 Prozent zu erreichen.

MyMicro ist ein spezialisierter Anbieter von Energieprodukten, Teilen und Zubehör für mobile elektronische Geräte. Das Unternehmen umfasst den Online-Händler ReplaceDirect und die Händlerorganisation Twindis, die sich auf den Wiederverkauf, den Einzelhandel und IT-Spezialisten ausgerichtet hat. MyMicro ist also ein spezialisierter Anbieter von Energie liefernden Produkten, Teilen und Zubehör für mobile elektronische Geräte. CEO Erwin Verstegen erklärt die Philosophie des Unternehmens weiter: „Mit unserer fachmännischen Beratung, unserem Reparaturservice und unserem umfangreichen Angebot an Artikeln und Zubehör helfen wir unseren Kunden, mehr aus ihrem Smartphone, Laptop, Tablet und anderen Elektrogeräten herauszuholen."

Verbesserte Effizienz

Angesichts der starken Leistung des Unternehmens und seines kontinuierlichen Wachstums ist nicht zu leugnen, dass MyMicro eine solide Formel für den Erfolg gefunden hat. Mit mehr als 160.000 Artikel, von denen rund 12.000 direkt aus dem Lager lieferbar sind, bemerkt Verstegen jedoch auch die Schattenseiten des Wachstums: „Angesichts der Herausforderung, vier verschiedene Standorte zu steuern, waren die organisatorischen Prozesse nicht immer sehr effizient." Nach einem Umzug an zwei neue Standorte in Beek und Donk im Jahr 2013 fügte Verstegen hinzu: „Die modernen Gebäude und 2.400 Meter Lagerfläche ermöglichen es uns, als ein Team zusammenzuarbeiten. Um parallel unsere Effizienz zu steigern und weiteres Wachstum zu erzielen, haben wir uns an Slimstock zur Optimierung unserer Lagerprozesse gewandt."

Fachkundige Bestandsspezialisten

Vor der Zusammenarbeit mit Slimstock hat MyMicro versucht, intern eine Lösung zu entwickeln: „Wir haben versucht, mit unserem Microsoft Dynamics AX ERP-System selbst etwas zu entwickeln. Eine effektive Bestandsverwaltung ist jedoch sehr kompliziert und wir haben schnell Probleme bekommen. Als geeignete Lösung haben wir die uns zur Verfügung stehenden Optionen untersucht und Slim4 war die offensichtliche Wahl."

Nach der erfolgreichen Installation der Softwarelösung erklärt Verstegen: „Unsere Mitarbeiter wurden umfassend geschult - zugleich sind die Berater und der Helpdesk von Slimstock immer zur Stelle, wenn wir Hilfe und Rat benötigen. Mit Slimstock als unserem Partner im Bereich Bestandsmanagement können wir uns voll und ganz auf unsere Kunden konzentrieren."

Produktlebenszyklus-Management

Dank Slim4 konnte MyMicro die Verfügbarkeit über die gesamte Produktpalette hinweg steigern und gleichzeitig den Servicelevel von 85 Prozent auf über 90 Prozent verbessern. Verstegen fügt hinzu: „Die Software ermöglicht es unseren Planern, Trends früher zu erkennen und unsere Abläufe entsprechend anzupassen. Zum Beispiel hat Slim mit effektiveren Produktnachfrageklassifizierungen dazu beigetragen, Produktlebenszyklen proaktiver zu steuern und veraltete Lagerbestände zu reduzieren. Die Einführung von Slim4 hat uns außerdem geholfen, eine größere Transparenz in unseren Produktsortimenten zu erreichen, Lieferzeiten zu verkürzen und die Standardisierung bei unseren Einkaufsprozessen zu verbessern."

Der CEO kommt zu dem Schluss: „Dank Slim4 haben wir eine bessere Kontrolle über unsere Prozesse und sind dadurch reaktionsfähiger als je zuvor."

OBEN