Galvano - Slimstock DE

Galvano

Mitte der neunziger Jahre wurde Galvano Groothandel B.V., seit 2007 Teil der weltweiten Saint-Gobain-Gruppe, zu einem der ersten Unternehmen, die ihre Lagerbestände mit Slim4 optimierten. In den ersten zehn Jahren nach der Einführung der Software stieg der Umsatz um 50%, während der Lagerbestand stabil blieb. Rund zwanzig Jahre später hat sich der Markt verändert und das dynamische Sortiment ist stark gewachsen. Der Fokus liegt nun auf der Steuerung des Servicelevels undLagerumschlägen. „Ohne Slim4 wäre das eine unmögliche Aufgabe gewesen", sagt ein zufriedener Freek Mostert, Logistikleiter.

  • KUNDE Galvano Groothandel B.V.
  • JAHR 2007
  • ACHIEVEMENTSWährend der Wachstumsphase war der Bestand stets unter Kontrolle

"Wir können Zeit für die Dinge sparen, die wirklich wichtig sind, wie ergänzende Dienstleistungen und Kundenzufriedenheit." - Freek Mostert | Galvano Groothandel B.V.

Ergebnisse

  • Steigerung des Servicelevels von 96% auf 99%
  • Stabile Lagerbestände trotz 50% Wachstum
  • Erhöhte Transparenz über das wachsende Sortiment

Galvano bleibt in einem dynamischen Markt stabil

Vor der Einführung von Slim4 war der Lagerbestand des Sanitär-, Fliesen-, Heizungs- und Installationsgroßhändlers aus dem Gleichgewicht geraten. Die Lagerbestände waren oft zu hoch und Stock Outs waren eine Regelmäßigkeit. Slim4 wurde mit dem Ziel gekauft, sowohl die Lieferrate als auch den Lagerumschlag zu erhöhen. Dank der Software konnte der Lagerbestand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Mit dieser erhöhten Kontrolle und einer gesteigerten Produktivität gelang es Galvano, den Lagerbestandswert um mehr als eine halbe Million Euro zu reduzieren.

Verlässliche Prognosen sind entscheidend

Galvano ist jetzt Teil der weltweit operierenden Saint-Gobain-Gruppe. Das wachsende Sortiment umfasst rund 75.000 Artikel, von denen 12.000 auf Lager gehalten werden. „Wir beziehen derzeit weltweit Artikel. Zum Beispiel wird ein Teil unseres Sortiments aus Fernost importiert", sagt Mostert. „Deshalb müssen wir mit langen Lieferzeiten rechnen. Um innerhalb von 24 Stunden überall in den Niederlanden liefern zu können, ist es von größter Wichtigkeit, dass wir die richtigen Artikel auf Lager haben. Eine verlässliche Prognose ist daher für uns entscheidend."

Management by Exception

Der Lebenszyklus von Artikeln spielt bei Galvano eine wesentliche Rolle. Der aktuelle, dynamische Markt ist gekennzeichnet durch eine Zunahme an Sortimentswechseln. Mostert fügt hinzu: „Mit Slim4 können wir verschiedene Szenarien antizipieren. Die Software zeigt einen klaren Einblick in Verkaufsmuster. Dadurch erhalten wir schnell die erforderlichen Informationen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Durch das Management by Exception sind wir in der Lage, sowohl den Servicelevel als auch die Lagerumschläge vollständig zu steuern. Folglich sparen wir Zeit für Dinge, die wirklich wichtig sind, wie ergänzende Dienstleistungen und Kundenzufriedenheit."

OBEN