Dijkgraaf-Reinders - Slimstock DE

Dijkgraaf-Reinders

Das niederländische Unternehmen Dijkgraaf-Reinders mit Sitz in Apeldoorn, Niederlande, bietet Restaurants, Cafés, Schulen und Einrichtungen des Gesundheitswesens das komplette Sortiment an Lebensmitteln und Non-Food-Produkten. Durch die Implementierung von Slim4 erlangte der Gastronomie-Distributor eine größere Kontrolle über den Bestand, was wiederum zu einem verbesserten Service für die Kunden führte. „Die Herausforderung für uns ist, die Zuverlässigkeit zu verbessern", sagt Henk Achterberg.

  • KUNDE Dijkgraaf-Reinders
  • JAHR 2016
  • ACHIEVEMENTSVerbesserter Kundenservice

"Slim4 benachrichtigt uns, wenn das Risiko besteht, dass ein Produkt veraltet. Unser Verkaufsteam kann dann Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass wir das Produkt zu später entsorgen müssen." - Henk Achterberg | Dijkgraaf-Reinders

Ergebnisse

  • Verbesserte Prognosegenauigkeit
  • Optimierte Lagerbestände für das gesamte Sortiment
  • Verbesserte Transparenz der Lieferantenleistung

Reduzierung von Fehlmengen bei Dijkgraaf-Reinders um 30%

„Wir wollten Fehlbestände minimieren. Die Nachfrage unserer Kunden ist jedoch oft unberechenbar. Die Speisekarte ändert sich ständig und wir müssen täglich ganz unterschiedliche Produkte liefern. Ein Teil unserer Produktpalette besteht aus verderblichen Waren, die manchmal nur wenige Tage haltbar sind. Angesichts der festen Liefertage unserer Lieferanten und uns selbst ist ein hohes Maß an Koordination von Nöten."

Intelligente Bestellmengenplanung

Um Fehlbestände zu reduzieren, Lagerkosten zu senken und Schrumpfung zu vermeiden, entschied sich das Unternehmen für die Implementierung von Slim4. „Dieses System enthält genau die Funktionen, die wir benötigen." Achterberg erklärt weiter: „Slim4 berücksichtigt saisonale Muster, die es unserem Team ermöglichen, für jede Produktgruppe spezifische Servicelevels zu setzen. Das System bietet auch die perfekte Unterstützung für die Bestellung. Viele Lieferanten haben zum Beispiel minimale Bestellmengen. Mit einem Mausclick berechnen wir die optimale Bestellmenge auf Basis intelligenter Prognosen, die das Verfallsdatum des jeweiligen Produkts berücksichtigen."

Obsoleszenz verhindern

Die Rolle der Lagerverwalter hat sich bei Dijkgraaf-Reinders komplett verändert. In der Vergangenheit dauerte es täglich bis 14 Uhr, bis alle erforderlichen Umsatzanalysen durchgeführt und Bestellungen getätigt waren. Mit Slim4 können diese Aufgaben in nur einer Stunde erledigt werden. „Das System generiert automatisch Beschaffungsvorschläge. Wir müssen nur die Ausnahmen überprüfen. Statt nur zu bestellen, können wir uns jetzt auf echtes Bestandsmanagement konzentrieren. Es gibt in diesem Bereich keine bösen Überraschungen mehr. Das System benachrichtigt uns, wenn das Risiko besteht, dass ein Produkt veraltet. Unser Verkaufsteam kann dann Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass wir das Produkt zu einem entsorgen müssen.

Weiterleitung der Prognosen

Innerhalb von sechs Monaten nach Implementierung von Slim4 waren die Ergebnisse bereits sichtbar. „Der Lagerbestand ging um zehn Prozent zurück. Aber vor allem haben wir die Anzahl der Fehlmengen um dreißig Prozent reduziert. Dadurch hat sich unsere Lieferzuverlässigkeit erhöht." Achterberg erwartet weitere Verbesserungen: „Nach der erfolgreichen Implementierung von Slim4 stellten wir fest, dass sechzig Prozent unserer Out of Stocks auf Lieferantenprobleme zurückzuführen sind. Im Rahmen eines Folgeprojekts arbeiten wir nun daran, Lieferanten mit mehr Einblicken in unseren zukünftigen Artikelbedarf zu versorgen, damit sie unsere kommenden Bestellungen besser antizipieren können. Mit Slim4 sind diese Informationen sofort verfügbar."

OBEN