Schwierige Artikel richtig prognostizieren

WEBINAR: Schwierige Artikel richtig prognostizieren

Wer schon heute weiß, was seine Kunden morgen kaufen ist deutlich im Vorteil. Die meisten Unternehmen verfügen dabei über eine Vielzahl von Artikeln, die einen regelmäßigen und vorhersehbaren Verbrauch aufweisen. Im operativen Einkauf muss diesen Artikeln wenig Zeit geschenkt werden.

Viel größere Aufmerksamkeit hingegen muss den Artikeln gewidmet werden, deren Nachfrage sehr unregelmäßig ist und die zu unbestimmten Zeiten einen Peak aufweisen. Wie kann man diese Artikel möglichst genau prognostizieren? Mit welchen Mitteln und Werkzeugen erziele ich mit diesen Artikeln einen intelligenten Bestellansatz? Und wann und in welchem Umfang sollte für diese Artikel die Bestellung ausgelöst werden, um wirtschaftlich zu handeln.

Es gilt die Grundannahme: Die genaueste Prognose erhält man je mehr über vergangenes Verhalten bekannt ist. Je mehr aussagekräftige Daten vorliegen, desto genauer lassen sich Aussagen über die zukünftigen Artikelverläufe treffen.

WARUM AN DEM WEBINAR TEILNEHMEN

In dem Webinar werden wir Ihnen aufzeigen, mit welchen statistischen Methoden Sie präzise Ergebnisse erzielen und worauf es bei Artikelstammdaten wirklich ankommt.

Das ca. 45-minütige Webinar ist für Supply-Chain-Mitarbeiter gedacht, die täglich für die Bedarfsplanung verantwortlich sind. Im Anschluss an das Webinar bleibt den TeilnehmerInnen genug Raum für Fragen und Diskussionen.

In folgenden Webinaren werden wir auf weitere Optimierungs- und Einsparmöglichkeiten in der Supply Chain eingehen:

ANMELDUNG

Melden Sie sich über das unten stehende Formular für das Webinar "Schwierige Artikel richtig prognostizieren" an.
Den Link zum Einwählen sowie die Login-Daten senden wir Ihnen daraufhin zeitnah per E-Mail.

KOSTEN

Keine

DATUM

25. November 2021, 14:00 Uhr, ca. 45 Minuten

ANMELDEFORMULAR

Sie haben Fragen oder unser Anmeldeformular wird nicht richtig angezeigt? Senden Sie einfach eine kurze Nachricht an Monika Kozlowski unter .

SHARE: