So können Unternehmen ihren Abfall reduzieren

Die Bewältigung der wachsenden Abfallberge hat für die Lebensmittelindustrie höchste Priorität. Aber was können Unternehmen tun, um Abfall zu reduzieren?

Laut dem „Grocer“ können Maßnahmen zur Eindämmung des vermeidbaren Abfalls enorme Kosteneinsparpotenziale freisetzen. Tatsächlich ergab eine kürzlich durchgeführte Studie des führenden britischen FMCG-Magazins, dass Unternehmen für jeden £ 1, der für die Abfallreduzierung ausgegeben wurde, durchschnittliche Rendite von £ 14 erzielten. Nur wenige Unternehmen können es sich leisten, diese beeindruckenden Kapitalrendite abzulehnen, aber wie sollen Unternehmen ihre Investitionen priorisieren?

Zeit für einen neuen Ansatz

Die Ineffizienzen in der Lieferkette führen zu schlechten Rotationen der Lagerbestände sowie ineffektiven Bestellprozessen. Angesichts der kurzen Haltbarkeit von Frischwaren müssen Unternehmen die Art und Weise, wie Frischwaren gehandhabt werden, völlig überdenken um eine Abfallreduzierung zu erzielen!

Die richtigen Zutaten für den Erfolg

Unser „Rezept zur Beseitigung von Abfällen“ soll aufzeigen, welche Werkzeuge und Prozesse in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden müssen, um die Abfallquellen zu bekämpfen. Durch das Befolgen dieser einfachen Schritte werden Unternehmen schnell die enormen Effizienzvorteile in der Lieferkette erkennen.


Laden Sie noch heute unseren Leitfaden herunter und entdecken Sie, wie Sie Ihre Bestandsverwaltungsprozesse optimieren können, indem Sie sich auf die folgenden Abfall-Hotspots konzentrieren:

  • Mit schwankenden täglichen Nachfragemustern Schritt halten
  • Die Ermittlung des optimalen Sicherheitsbestands
  • Die Ermittlung der „wahren“ wirtschaftlichen Bestellmenge
  • Die Zuordnung frischer Artikel optimieren

 

SHARE: